Miteinander Lernen

Miteinander Lernen
„Sozial – engagiert – selbstbewusst“

 

 

Bereits seit 1994 stellt „ML“ – kurz für Miteinander Lernen, Lehren und Leben- einen fixen Bestandteil der Unterrichtsgestaltung und der Schulkultur am IBG dar. ML umfasst jene Bereiche, die gemeinhin mit „sozialem Lernen“ in Verbindung gebracht werden. Dabei spielen Werthaltungen, wie etwa Respekt, Wertschätzung sich selbst und anderen gegenüber, Toleranz oder Authentizität und die Entfaltung von Sozial- und Selbstkompetenz eine große Rolle.

Miteinander Lernen in den 1. Klassen:

• Eine „ML-Stunde“ pro Woche in der 5. Schulstufe (sanfter Überstieg von der Volksschule ins Gymnasium)
• Bachmann-Mappe für alle SchülerInnen der ersten Klassen
• Kennenlern- bzw. Wandertag für alle 1. Klassen im Rahmen der „Gesundheitswoche“ zu Beginn des Schuljahres
• Teambildung für das LehrerInnenteam – regelmäßiges Treffen bzw. Austausch der KlassenlehrerInnen über pädagogische Belange, Projekte etc.
• Förderung von sozialen Verhaltensweisen
• Ausbau von Kommunikations- und Teamfähigkeit, sowie Gemeinschaftssinn
• Übernehmen von Eigenverantwortung
• Erarbeiten von lernfördernden Umgangsformen, Hinführung zu einer positiven Arbeitseinstellung
• ML-Weihnachtsfeier
• Zusammenarbeit mit den Schulmediatoren – Aneignung von Konfliktlösungskompetenz
• Freies Gestalten des Klassenraumes

In den höheren Schulstufen wird ML an einer Vielzahl von Projekten und Workshops sichtbar. Beispiele dafür sind:

• Kennenlerntage für die 3. und 5. Klassen
• BMT – Body-Mind-Training für die 5. Klassen (Module zur Persönlichkeitsentwicklung)
• Workshop „Interkulturelles Lernen“
• Suchtprävention in Kooperation mit der Kontaktstelle für Suchtprävention der Caritas
• Biofaire Jause
• Sozialprojekt „72 Stunden ohne Kompromiss“
• Und vieles mehr...

Gelesen 98 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 07 September 2017 09:04
Mehr in dieser Kategorie: « Naturwissenschaften